Ein Rap-Track für Aubameyang

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Der Swag von Borussia-Dortmund-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang hat ein neues Level erreicht: Ein eigener Rap-Song über und mit ihm. Inklusive Musikvideo. 

Die Rapper Ghost St., Soolking und Djam Chow haben das Ding zusammengeschraubt und passenderweise "Aubameyang" genannt. Der Fußballer selbst postete gestern einen Ausschnitt aus dem dazugehörigen Video auf Instagram: 

Eine Playboy-Mansion gibt es im Clip nicht, dafür das Westfalenstadion. Und statt Tänzerinnen sitzt Dortmund-Kollege Marco Reus mit auf der Couch im Club. 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Es wirkt teilweise ein bisschen wie dieser Moment, wenn der erste aus dem Freundeskreis einen Führerschein hat und dann erstmal richtig aufgedreht wird – oder wie wenn alle drei aus einem Freundeskreis eine Azubi-Stelle im gleichen Ausbildungsbetrieb bekommen haben. 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ok, ein paar tanzende Frauen gibt es schon. Die wurden dafür aber auch direkt mit Fanschminke am Dortmunder Borsigplatz eingeladen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Product-Placement gibt es auch, wie es sich gehört, wenn man bei den großen mitspielen will. Nur ein bisschen mehr Mühe hätten sie sich schon gegeben können. Ähm, okay.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Und jetzt alle: Aubame… Aubame… 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Das ganze Video ist leider auf YouTube in Deutschland nicht verfügbar. Aber hier könnt ihr die Komplettversion ansehen.  

  • teilen
  • schließen