Bilderbuch schenkt seinen Fans einen Europapass

Und der überschwemmt gerade die sozialen Medien.

„Ein Leben ohne Grenzen / Eine Freedom zu verschenken / Eine Freiheit, nicht zu denken / I better open my eyes“ – im Song „Europa 22“ der österreichischen Band Bilderbuch besingen die Musiker ein offenes Europa, ein Europa der Freiheit und der Hoffnung. Ein Europa ohne Grenzen – für Bilderbuch schwingt da wohl noch eine Frage mit: Wie wäre es, wenn wir alle auch einen europäischen Pass hätten, einen, der uns als Europäer miteinander vereint? Genau diesen Gedanken greift Bilderbuch auf.

„Europa 22“ ist Teil des neuen Albums „Vernissage my Heart“, das am 22. Februar erscheint. Und um das Album zu bewerben, hat sich die Band eine Promo-Aktion ausgedacht, die augenscheinlich einen Nerv trifft: Auf einer Onlineplattform kann sich jeder mit ein paar Klicks einen Europapass kreieren. Angegeben werden der Name, das Geschlecht (male/female/unisex), das Geburtsjahr und ein Foto. Anschließend kann man den Pass auf den sozialen Netzwerken teilen. Staatsangehörigkeit: European.

Bald ist auch Europawahl

„Ich wollte damit einen Song schreiben, der bewusst macht, was für ein Erbe wir mit Europa haben, dass wir hier schon so lange Frieden und Freiheit haben“, sagte Sänger Maurice Ernst im Interview mit dem österreichischen Kurier über das Lied „Europa 22“. Die Botschaft kommt anscheinend bei vielen Menschen sehr gut an. Dem Zeit Magazin sagte der Sänger vor ein paar Wochen, er fühle sich als Europäer, er wolle „vermeiden, im Austropop-Sumpf zu versinken. Ich will als Österreicher europäische Musik machen.“ Auf ihrer Instagram-Seite teilen die Musiker ihre Europapässe.

Und sie sind nicht die einzigen. Unter dem Hashtag #europa22  finden sich auf Twitter und Instagram tausende Posts – Tendenz ist steigend. Mit dabei sind unter anderem auch Jan Böhmermann, Dendemann und Sophie Passmann. „Für ein grenzenloses Europa“, schreiben Menschen in ihren Tweets mit den Pässen, oder: „Grenzen sind dazu da, um überwunden zu werden“. Sophie Passmann nutzte ihren Beitrag, um gleich noch auf die bevorstehende Europawahl aufmerksam zu machen.

soas