[object Object]

Foto: AFP / Mandel Ngan

Die verschiedenen Stadien der Frustration können groß sein, wenn man nicht bekommt, was man möchte. Von Enthusiasmus über Wut, Lügen, bis hin zur Verzweiflung und Resignation – man muss lernen, mit Rückschlägen umzugehen und souverän auf Probleme zu reagieren. Donald Trump hat das leider verpasst.

Deswegen erleben mehr als 800000 Angestellte in den USA zurzeit den längsten Shutdown der US-amerikanischen Geschichte. Schon 33 Tage erhalten Angestellte des Staats- und Verwaltungsapparats kein Geld. Fast die Hälfte der Arbeiter wurde in den Zwangsurlaub versetzt, die anderen können ihre Tätigkeiten nicht niederlegen, zum Beispiel Sicherheitsmitarbeiter an Flughäfen. Obwohl – wenn sie nur ein bisschen mehr wie Donald Trump wären, dann würden sie es wohl einfach machen. Weil sie es können. Und einen lustigen Reim zum Abgang präsentieren.

Das hat Trump sich in den gestrigen frühen Morgenstunden auch gedacht und twitterte einen bizarren Reim, der den Streit um die Finanzierung der geplanten Grenzmauer nur noch verschärft. Darin präsentiert Trump stolz sein neues „Motto“, welches ihn die nächsten zwei Jahre auf dem Mauerbau begleiten soll.

„Baut eine Mauer und die Kriminalität wird sinken“, reimt er darin in einem Singsang zusammen. Und schickt eine Aufforderung zum Gebet hinterher.

Und das Netz reagiert prompt und kommt Trumps Aufforderung, das Motto zu nutzen, sofort nach. Nur leider nicht ganz so, wie er sich das  wohl gewünscht hatte.

Anstatt den Inhalt des Mottos weiter zu verbreiten, finden zahlreiche Twitter-User große Freude daran, nur den Stil des Tweets zu übernehmen, dann jedoch ihre eigenen Gedanken auszudrücken.

Manchen gelingt das besser, manchen schlechter, und die hier müssen vielleicht noch mal googlen und lernen, was ein Reim ist.

Und nicht zuletzt, erfreut sich Twitter immer an einer Möglichkeit, den Präsidenten ins Lächerliche zu ziehen und zu belehren.

Rund 5,7 Milliarden Dollar fordert Trump für den Bau einer Grenzmauer zwischen den USA und Mexiko. Da er dafür jedoch eine Gesamtzahl von 60 Stimmen im US-Senat benötigen würde, die Republikaner aber nur eine Mehrheit von 53 Sitzen haben, könnte es noch eine Weile dauern, bis der Stillstand der US-Verwaltung endgültig aufgehoben wird. Insbesondere, da Trump auch am nächsten Tag noch völlig begeistert von seinem neuen Motto ist.

kael