Die Kirche gilt als veraltete, verstaubte Institution, die an Neuem oder gar an Experimenten wenig interessiert ist. Dass man damit aber mindestens einer kirchlichen Institution Unrecht tut, merkt man dieser Tage im Netz. Dort geht nämlich ein Video viral, das den Anfang eines ungewöhnlichen Gottesdienst der Baptistengemeinde von Southaven, Mississippi zeigt.

Darin schwebt der Pastor Bartholomew Orr von den oberen Rängen auf die Bühne und beginnt schon währenddessen seine Predigt über Christi Rückkehr. Der Auftritt soll dem Thema offenbar eine besonders dramatische Note verleihen.

So richtig majestätisch oder gar himmlisch wirkt der Einflug des Priesters aber nicht. Denn er fliegt ja offensichtlich nicht mit überirdischen Kräften, sondern hängt gut sichtbar an einem Seil – und wird von einem Kran-Arm getragen.

Als der „Flying Preacher“ dann auch noch oberhalb der Bühne anhält und Schwierigkeiten hat, sich erst zum Publikum zu drehen und dann vor dem Altarpult zu landen, können sich nicht mehr alle Gläubigen zusammenreißen. Gekicher und Gelächter bricht aus.

Mindestens genauso viel Spaß haben nun aber auch Hunderttausende andere im Netz. Das Video, das die Gottesdienstbesucherin ZaKnedria LeUnshae Webb auf Facebook geteilt hatte, wurde inzwischen fast zweieinhalb Millionen mal aufgerufen. Immerhin! So hat es die Kirche dann ja auch mal in dieses neumodische Internet geschafft.

Dafür bedankt sich nun tatsächlich auch der „Flying Preacher“ himself – in einem Antwort-Video auf Facebook. Die Gläubige habe es mit dem Video geschafft, das Wort Christi weiterzutragen. Darüber sei er sehr froh – genau wie darüber, dass die Sponsoren der „Brown Missionary Baptist Church“ die Anschaffung des Kran-Arms möglich gemacht hätten. Der allerdings sei nicht extra für den Auftritt des Priesters gekauft worden, sondern würde seit Jahren für die Weihnachtsaufführung installiert.

lath

Kirchen sind eben nicht immer gleich langweilig: