Wie Nathan Patterson plötzlich Baseball-Profi wurde

An eine Karriere hatte er lange nicht mehr geglaubt – bis er an einer Fan-Challenge teilnahm.

Beim Stadtbummel als Nachwuchschauspielerin entdeckt werden, auf dem Bolzplatz als Nachwuchshoffnung des FC Bayern oder beim Karaoke-Abend als begnadeter Sänger – das wär’s! Ein Gedanke, den sicher viele schon mal heimlich gedacht haben. Ob auch Nathan Patterson etwas Ähnliches dachte, als er bei einer Baseball-Challenge bei einem Spiel der Colorado Rockies antrat? Wir wissen es nicht. Aber falls er es dachte, ist der 23-Jährige einer der wenigen Glücklichen, für die dieser unwahrscheinliche Karriereplan aufgegangen ist: Er wurde ganz ohne klassische Profi-Karriere als Baseball-Spieler entdeckt.

Den vermutlich größten Moment seines bisherigen Lebens hat sein Bruder in einem Video festgehalten und auf Twitter geteilt: Nathan steht in einer Art Käfig, in dem Pitcher (die Werfer beim Baseball) die Geschwindigkeit messen können, mit der sie den Baseball von sich schleudern. Er wirkt hoch konzentriert, nimmt ein paar Schritte Anlauf und wirft einen Ball nach dem anderen. Die Anzeige im Hintergrund zeigt erst 90, dann 94, dann 96 Meilen pro Stunde – umgerechnet fast 155 km/h. Für diesen Wurf bekam Nathan nicht nur bei Twitter Tausende anerkennende Reaktionen.

Für alle, die mit diesen Zahlen so gar nichts anfangen können: Ein sogenannter „fastball“ erreicht bei Profispielern eine Geschwindigkeit von durchschnittlich 93 Meilen pro Stunde, mehr als 100 schaffen nur die wenigsten. In den vergangenen Jahren wurden immer neue Fastball-Rekorde aufgestellt – und Teams suchen nach Pitcher-Talenten, die bei solchen Geschwindigkeiten mithalten können. Wie Nathan. Das Besondere an seiner Leistung: Er hat zwar während der Highschool Baseball gespielt, habe damals aber nicht mal einen guten Arm gehabt, wie er mlb.com erzählte. Danach spielte er lange Zeit gar nicht mehr und fing erst vor Kurzem wieder an. Normalerweise trainieren Baseballer konsequent bis zur College-Zeit, bis sie dann – wenn sie Glück haben und gut genug sind – von Profi-Teams angeworben werden.

Die Oakland Athletics, ein kalifornisches Major-League-Baseball-Team, waren dementsprechend begeistert und haben sich Nathan gleich mal als Nachwuchsspieler gesichert. Am vergangenen Donnerstag hat er dort einen Vertrag als Pitcher in der Minor League unterschrieben. Völlig überraschend kam das allerdings nicht – die Oakland A's hatten Nathan anscheinend schon seit August 2018 auf dem Schirm, weil er bei einem Spiel schon einmal die 96 Meilen pro Stunde geknackt hatte. Danach hatte er allerdings einen Autounfall und musste an der linken Hand operiert werden. Sobald es ging, fing er wieder an zu trainieren. Bei der Fan-Challenge der Colorado Rockies bewies er schließlich, dass sein Wurf im vergangenen Jahr mehr als ein Lucky Shot war.

Unter den Fotos, die zeigen, wie er den Vertrag bei den Oakland A's unterzeichner, zitiert Nathan die Baseball-Legende Billy Beane: „How can you not be romantic about baseball.“ Ein echtes Sport-Märchen eben.

lesa

  • teilen
  • schließen