Das ist: der jüngste deutsche Weltmeister im Zehnkampf

Der 21-jährige Niklas Kaul gewann in Katar völlig überraschend die WM.
Von Sophie Aschenbrenner

Niklas Kaul ist Weltmeister im Zehnkampf.

Foto: Getty Images

Das ist ...

... Niklas Kaul, Weltmeister im Zehnkampf. Der besteht unter anderem aus Sprint, Hochsprung, Weitsprung, Speer- und Diskuswurf. Extrem überraschend holte er Donnerstagabend das erste WM-Gold für die deutschen Leichtathleten in Katar. Damit ist der 21-Jährige der jüngste Zehnkampf-Weltmeister der Geschichte – er holte am Ende 8691 Punkte.

Der geht ...

... sehr bescheiden damit um, dass er so überraschend gewonnen hat. „Dass es das am Ende wird – keine Ahnung, wie das passiert ist. Ich bin nicht der beste Zehnkämpfer, der hier angetreten ist, aber vielleicht der konstanteste“, sagte Kaul spätnachts der ARD. Zwar war Kaul bereits bekannt als großes Talent, in diesem Jahr hat er immerhin auch schon die U23-Europameisterschaft gewonnen, drei Jahre zuvor die U20-Weltmeisterschaft. Aber eigentlich war er nicht als Favorit gehandelt worden. Nach dem ersten Tag belegte er den elften Platz. Dann holte er massiv auf.

Der kommt ...

... eigentlich aus Mainz, wo er 1998 geboren wurde. Dort studiert er Physik und Sport auf Lehramt. Wenn er weiter so durchstartet, hat er aber wohl nicht mehr so viel Zeit, in Vorlesungen und Seminaren zu sitzen. Auch seine Familie ist sportlich: Niklas’ Mutter Stefanie Kaul war österreichische Meisterin über 400 Meter, 400 Meter Hürden und 800 Meter, sein Vater Michael Kaul war deutscher Meister über 400 Meter Hürden. Die beiden trainieren Kaul jetzt auch.

Der kann ...

... Chancen offenbar gut nutzen. Eigentlich hatten die meisten damit gerechnet, dass Kevin Mayer diesen Titel gewinnt. Der 27-Jährige ist Weltrekordhalter im Zehnkampf und lag bis in die Nachmittagsstunden sogar noch in Führung. Dann aber musste der Franzose aufgeben: Er hatte so starke Schmerzen an der Achillessehne, dass er vorzeitig aus dem Wettkampf ausstieg.

Daraus lernen wir ...

... dass im Sport nicht alles vorhersehbar ist – wie eigentlich im ganzen Leben. Als Zehnkämpfer ist man Alleskönner. Zudem dauert der Wettkampf extrem lange. Er begann am Mittwoch und endete in der Nacht auf Freitag (Ortszeit). Ob man am Ende noch funktioniert, liegt auch am Willen.

Nur Google weiß ...

... wie viele Menschen sich gerade fragen, ob der 21-jährige Sportler noch zu haben ist. Gibt man seinen Namen in die Suchmaske ein, kommt als dritter Vorschlag „Freundin“. Ob er eine*n Parter*in hat, wird ein Boulevardmedium aber sicherlich bald herausfinden.

  • teilen
  • schließen