Das Grün eines Erpelkopfes ist eine der schönsten Farben, die die Natur zustande gebracht hat

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Pfandbons vergisst man grundsätzlich in der Hosentasche.
  • Life Hack: Garderobenmarke im Club abfotografieren. Sonst hat man die ganze Nacht Angst, sie irgendwie zu verlieren und dann sehr lange über die Herausgabe der Jacke diskutieren zu müssen.

Samstag

  • Alleine auf Partys zu gehen sollte ein probates Lebensgefühl werden.
  • Krasser Herzensbrecher: Kinder, die hinfallen und sich dann sichtbar zusammenreißen, um nicht zu weinen.
  • Man fühlt sich nie mehr fehl am Platz, als wenn man samstags ohne Kinder in den Zoo geht.

Freitag

  • In München ist man völlig überrascht, wenn ein Straßenmusiker in der U-Bahn spielt – in Berlin nur so müdes Gähnen.
  • Wenn man Spam-Mails für Treppenlifte bekommt, fühlt man sich auf der Stelle 100 Jahre alt.
  • Die Brexit-Abstimmung ist schon fast drei Jahre her.
  • Auch, wenn man Steuern und Sozialstaat immer schon gut fand: Sobald man in Belgien wohnt, neigt man plötzlich zu Stammtischsprüchen wie „Ich arbeite ja nur für den Staat!“

Donnerstag

  • Geld in lange nicht mehr getragenen Klamotten finden, kann einem den ganzen Tag retten.
  • Wenn man sich besonders Leid tut, weil man ausnahmsweise um 6 Uhr morgens in die Arbeit muss, sitzen in der U-Bahn schon 300 Leute, die das jeden Tag machen.
  • Man sollte niemals hungrig einkaufen gehen und sich dann daheim darüber wundern, dass die Snacks nur für einen Abend reichen.
  • Seltsamerweise extrem befriedigend: Adressen auf Briefumschläge schreiben.

Mittwoch

  • Das Grün eines Erpelkopfes ist eine der schönsten Farben, die die Natur zustande gebracht hat.
  • Wenn man wahllos Menschen winkt, winken viele reflexhaft zurück.
  • Kinder wissen immer, wo die Kekse sind. 

Dienstag

  • Silberfische können bis zu acht Jahre alt werden. Man sollte sich bei einer Besichtigung also am besten mit denen unterhalten, die wissen am besten über den Zustand der Wohnung Bescheid.
  • Frauen, die schwache Regelschmerzen haben, glauben Frauen mit starken Regelschmerzen oft genauso wenig wie Männer.
  • Wenn man sein Mittagessen auf der Arbeit dabei hat, hat man das Gefühl, sein Leben im Griff zu haben.
  • Facebook-Kommentare versauen einem meistens den Tag. 

Montag

  • Der Weckton sollte mit Bedacht gewählt werden – es darf nichts sein, das es nicht verträgt, wenn man langsam einen großen Groll darauf entwickelt.
  • Wenn eine Sommerbluse beim Anprobieren zu einem Ohrwurm von Natasha Bedingfields „Pocketful of Sunshine“ führt, sollte man sie sofort kaufen und nie wieder ausziehen.
  • Urlaubsplanung hilft meistens gegen schlechte Laune.
  • Auch im hohen Alter können Menschen noch handysüchtig werden.
  • teilen
  • schließen