Nur Menschen, die sich in ihrem Körper wohlfühlen, kaufen gerne Hosen

... und was wir diese Woche sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion
cover wir haben verstanden collage daniela rudolf

Collage: Daniela Rudolf

Freitag

  • Muttertag kommt jedes Jahr aufs Neue wieder völlig überraschend.
  • Instagram-Storys von Impfterminen sind gleichzeitig extrem langweilig und extrem emotional.

  • Student*in sein ohne Studentenleben kombiniert die Nachteile von Schule und Arbeitslosigkeit.
  • Nur Menschen, die sich in ihrem Körper wohlfühlen, kaufen gerne Hosen.

Donnerstag

  • Menschen, die sich keine Handyhülle kaufen wollen, weil ihr „Handy ohne Hülle viel hübscher ist“, haben sehr schnell kein hübsches Handy mehr.

  • Wenn man sich mal einen Tag in der Woche Urlaub nimmt, läuft man Gefahr, die restlichen vier Tage zu versuchen, die Arbeit vom fünften aufzuholen.

  • Kinder lieben Touchscreens und Knöpfe im gleichen Maße.

  • Umzugskartons sind praktisch und wahnsinnig unhandlich gleichzeitig.

Mittwoch

  • Bei Menschen, die ihre Hunde im Kinderwagen herumschieben, läuft irgendwas falsch (und bei den Hunden vermutlich auch).

  • Der Corona-Schlechte-Laune-Grad lässt sich leicht berechnen, indem man die Wolkendichte am Himmel mit den nicht verimpften Dosen multipliziert und diese Zahl mit den Tagen addiert, die man nicht mehr besoffen in einer Bar gesessen hat.

  • Weniger am Handy zu sein ist in Zeiten von Social-Distancing unmöglich.

  • Menschen, die zu anderen unfreundlich sind, sind meistens sehr unzufrieden mit sich selbst.

Dienstag

  • Seit Corona sind viele Zufallsbegegnungen deutlich weniger awkward: Man hat immer eine gute Entschuldigung, um auf Abstand zu gehen.
  • Die Euphorie, nach der Arbeit mit seinen Freund*innen einen Videocall zu machen, hat in den letzten Monaten sehr stark abgenommen. 
  • Wenn man in Quarantäne steckt, freut man sich sogar aufs Putzen als Aktivität.
  • Portemonnaies sind immer zu klein.

Montag

  • Die Lage einer Wohnung ist zu Pandemie-Zeiten kaum mehr relevant.
  • Es gibt absolut keinen Grund dafür, Pudding erst abkühlen zu lassen, bevor man ihn isst.
  • Für Essen wird man erst dann so richtig dankbar, wenn man mal wenig davon hatte.
  • Was noch erfunden werden müsste: Geldbeutel und Schlüssel, die klingeln, wenn man sie anruft.
  • teilen
  • schließen