[object Object]

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Der Muttertag könnte aus ähnlichen Gründen abgelehnt werden wie der Valentinstag – traut sich nur keiner.
  • Irgendwann wird man erwachsen, aber das „große Licht“ bleibt für immer das „große Licht“.
  • Wenn man einmal brav mehr Wasser trinkt, bestraft einen das Leben gleich und zwingt einen im Sekundentakt aufs Klo.

Samstag

  • Zu dünner Kaffee am frühen Morgen ist noch schlimmer als gar kein Kaffee am frühen Morgen.
  • Es gibt niemanden, der Entenbabys nicht süß findet.

Freitag

  • Menschen, die man im echten Leben nicht mag, verzeiht man auf Social Media nicht den kleinsten Fehler.
  • Von Kindern gemalte Bilder können sehr hässlich sein, wirken aber sofort extrem dekorativ, wenn man sie einrahmt.
  • Egal wie handwerklich unbegabt man ist und wie viel man flucht, irgendwie kriegt man am Ende das Möbelstück doch zusammengebaut.
  • Jede Frau unter 25 steht auf Henning May.

Donnerstag

  • Eine Woche ohne Handy ist erst sehr schwer. Dann ungewohnt. Und dann unglaublich befreiend.
  • Im Schrank der Büroküche gibt es zwei verschiedene Sorten Früchte-/Kräutertee: Die eine ist ständig alle und die andere hat MHD 08/2012.
  • Wenn man mit einer zusammengefalteten Zeitung in der U-Bahn unterwegs ist, fühlt man sich Menschen, die auf ihre Handys schauen, immer total intellektuell überlegen – auch wenn sie vermutlich dasselbe lesen wie man selbst.
  • Sich hungrig den Mund an zu heißem Essen zu verbrennen, ist ein Elend, das einen ein Leben lang begleitet.

Mittwoch

 

  • Menschen, die in Zügen Personenbefragungen machen müssen, sind ein absoluter Herzensbrecher.
  • Nichts ist ätzender, als Frauen, die andere Frauen prinzipiell ein bisschen mieser als Männer behandeln.
  • Von jedem Geldtransporter geht diese gewisse Faszination aus: „Ich könnte doch da jetzt einfach...“
  • Die dunkle Seite des Moon Walk: Wenn die Schuhe dabei auf dem Boden quietschen.
  • Spargel finden nur deshalb alle so toll, weil sie Salzkartoffeln feiern, sich aber nie welche kochen – außer als Spargelbeilage.
  • Spargel im Stehen essen, ist äußerst unwürdig.

Dienstag

  •  Wenn man die Socken passend zueinander auf die Wäscheleine hängt, ist man endgültig erwachsen.
  • Wer sagt, er sei so und so viele Jahre jung, ist eigentlich immer ziemlich alt.
  • Mit Sonnenbrille auf der Nase zur Arbeit radeln, ist ein bisschen wie Urlaub.
  • Wenn man betrunken ist, wirkt Berlin auf einmal sehr bedrohlich.
  • Wenn man sehr großen Hunger hat, sollte man niemals denken: „Oh ich mach mir eben schnell Bratkartoffeln!“

Montag

  • Fünf Grad im Mai fühlen sich wärmer an als fünf Grad im Dezember.
  • Wenn man nach fünf Tagen Urlaub bestens gelaunt ins Büro kommt, dann hat man den richtigen Job.
  • Gefühlt wird alles immer schwerer.
  • Wenn es einmal warm war, fühlt es sich undenkbar an, wieder in eine Winterjacke zu schlüpfen. Auch bei drei Grad.