„Belesen“ bedeutet nicht gleich „intelligent“

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion
cover wir haben verstanden collage daniela rudolf

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Wenn man die Doku „13th“ von Ava DuVernay sieht, ist es einem fast egal, ob ein Republikaner oder Demokrat der nächste US-Präsident wird. 
  • Kopfhaare abrasieren hat etwas sehr Befreiendes. 

Samstag

  • Erst wenn man Tomaten selbst anbaut, sieht man, wie brutal viel Wasser dafür aufgewendet werden muss.
  • Mit einem günstigen, alten Auto durchs SUV-München zu fahren, fühlt sich manchmal an wie ein Akt der Revolution.

Freitag

  • Einer der schönsten und intimsten Momente im Beziehungsalltag ist das gemeinsame Zähneputzen.
  • Wenn man den ganzen Tag im Home-Office sitzt, fühlt sich der Weg zum Supermarkt wie ein Abenteuerausflug an.
  • Wenn man mit Freund*innen vereinbart, ein „Blödel-Foto“ zu machen, ist man meistens der*die einzige, der*die wirklich blöd aussieht.
  • Käsekuchen sind die Könige der Kuchentheke.

Donnerstag

  • „Belesen“ ist nicht gleichbedeutend mit „intelligent“.
  • Bei Regen im Freibad schwimmen erinnert ein kleines bisschen ans Meer.
  • Wenn man wissen will, ob es gleich gewittert, braucht man nicht aus dem Fenster schauen – man kann auch einfach ein paar Insta-Storys checken.
  • Nach intensiven Kraul-Einheiten hinterlassen nicht nur Hunde ihre Haare auf dem Menschen, sondern auch die Menschen ihre Haare auf dem Hund.

Mittwoch

  • Mit Maske kann man bedenkenlos in der Öffentlichkeit gähnen.
  • Es ist durchaus möglich, jemanden höflich anzugraben.
  • Ein guter Grund für Kinder ist, dass sie sehr oft unfreiwillig komische Sachen sagen.

Dienstag

  • Im Sport als Letzte*r gewählt zu werden, ist die Urform des Bodyshamings.
  • Es sollte eine eigene Friedensnobelpreis-Unterkategorie für Menschen geben, die ihre Partner*innen nicht anschnauzen, wenn sie ihre Tasse nicht in die Spülmaschine räumen.
  • Am besten am Home-Office: auf dem Balkon arbeiten.
  • Man bekommt keine viereckigen Augen vom Fernsehen.

Montag

  • Mithilfe von Serien kann man seinen Tag wunderbar strukturieren.
  • Wer beim Anblick von Heuballen das Bedürfnis hat, darauf herum zu springen, der ist auf dem Land aufgewachsen.
  • Tesafilm ist eine tolle Erfindung.
  • teilen
  • schließen