Die Frage, ob es cultural appropriation ist, als Nicht-Bayer*in Tracht zu tragen, ist völlig ungeklärt

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Um sich nach dem Sommer auf den Herbst freuen zu können, braucht man eine ToDo-Liste.
  • Man bereut es nie, Sport gemacht zu haben.
  • Man kann traurige Menschen ein bisschen froher machen, wenn man für sie kocht.
  • Niemand will wirklich wissen, wie viel Zeit er täglich am Smartphone verbringt.

Samstag

  • Die Frage, ob es cultural appropriation ist, als Nicht-Bayer*in Tracht zu tragen, ist völlig ungeklärt.
  • Man unterschätzt immer, wie viele Männer einfach überhaupt keine Elternzeit nehmen und das völlig normal finden.
  • Wenn man wissen will, wie es sich anfühlt, wenn man kurz vorm Explodieren ist, muss man einem Menschen nur mal ein paar Minuten lang in die Augen zu schauen, ohne dabei zu sprechen.

Freitag

  • Woran man merkt, dass in Norddeutschland Sommer ist? Am warmen Regen.
  • Die meisten Menschen sagen „man“ und meinen eigentlich sich selbst.
  • Malzkaffee schmeckt nur, wenn man sechs Jahre als ist und Oma einem erlaubt hat, drei Löffel Zucker reinzukippen.
  • Die blödeste Zeit für einen Streit ist morgens nach dem Aufstehen.
  • Die wichtigsten Texte, mit denen man sich am meisten Mühe gibt, werden meist nur von einem Menschen gelesen: Bewerbungen, Masterarbeiten, Liebesbriefe.

Donnerstag

  • Egal wie wenig ich mich mit Computern auskenne, für meine Eltern bin ich immer der Experte.
  • Wenn man Hunger hat, sollte man keinen Kaugummi kauen, weil das macht es nicht besser sondern verschlimmert den Hunger nur.
  • Auch wenn man etwas sehr gut kann und tut, kann man trotzdem Geld dafür verlangen.
  • Sich durch Instagram-Stories zu klicken ist so ziemlich die größte Zeitverschwendung, die es gibt.

Mittwoch

  • Wenn es im selben Restaurant Döner, Burger, Pizza und Nudeln gibt, sollte man lieber woanders essen gehen.
  • Man kann süchtig nach Hunde-Memes werden. 
  • Menschen die ihren Urlaub „Urli“ nennen, haben auch diese Umhänge-Handyhüllen.
  • Restaurants sind eigentlich der perfekte Ort, um jemanden kennenzulernen, aber gleichzeitig auch der weirdeste. 

Dienstag 

  • Wenn man einen neuen Hund hat, ist das so, als hätte man ein Kleinkind adoptiert.
  • Ob Schuhe wirklich passen, merkt man erst nach dem ersten Tag, wenn man die Schuhe getragen hat. 
  • Hunde zeigen ihre Eifersucht am ehrlichsten von allen Lebewesen.
  • Je öfter man vor dem Aufstehen auf "snooze" klickt, desto schwerer fällt es einem, aus dem Bett zu kommen. 

Montag

  • Fragen, die man Kindern erklären muss ohne eine Antwort zu haben: Warum ist ein Krokodil mit Rädern kein Auto?
  • Man kann Briefmarken online kaufen und sogar ein Motiv auswählen.
  • Man kann auch Reibekuchen panieren!
  • Das Frühstück ausfallen zu lassen, um länger zu schlafen, ist nicht immer eine kluge Idee.
  • teilen
  • schließen