Schnarchen kann Beziehungen kosten

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Schnarchen kann Beziehungen ruinieren.
  • Kaum etwas scheidet die Geister so sehr wie das Thema Powernaps.
  • Paare, die gemeinsam Sport machen können, ohne zu streiten, haben eigentlich schon gewonnen.
  • In München lobt man „Luxus“ an Wohnungen, der auf dem Land nur Mitleid ernten würde.

Samstag

  • Auf Englisch zu fluchen ist viel einfacher.
  • Menschen in Lederhosen auf E-Tretrollern sind ein ästhetischer Albtraum.

Freitag

  • Next Level beim Fremdsprachenlernen: Etwas sagen müssen, das man nicht mal in der eigenen Muttersprache vernünftig sagen kann.
  • Wenn Oktopusse träumen, verändern sie ihre Farbe. Zumindest wenn man diesem Video glauben mag.
  • Freundschaften können in Sekunden entstehen – zum Beispiel wenn jemand dir einen Platz an seinem Tisch auf der Wiesn anbietet.
  • Auch wenn man identische Socken trägt und glaubt identische Füße zu haben, rutschen Socken auf einer Seite trotzdem schneller runter als auf der anderen.

Donnerstag

  • Es ist ein krasses Gefühl, morgens richtig ausgeschlafen zu sein.
  • Auch nach vielen Jahren Beziehung sollte man sich ab und zu noch gegenseitig Post schreiben – schönste und beste Überraschung.
  • Es ist einfach immer schön, von jemandem bekocht zu werden.
  • Wenn man auf dem Handy ein bestimmtes Emoji für eine Nachricht sucht, guckt man währenddessen oft so wie das Emoji.

Mittwoch

  • Alles immer abzusagen ist blöd, aber noch viel blöder ist es, immer alles zuzusagen. weil man dann doch wieder (fast) alles absagen muss.
  • Die wichtigste Beziehungsregel ist und bleibt: Bevor einer von beiden eine Reise antritt, sollte man sich gegenseitig sagen, dass man sich liebt. Nur für den (hoffentlich niemals eintretenden) Fall, dass er*sie nicht zurückkommt.
  • Schöne Möbel auf dem Sperrmüll findet man immer dann, wenn man gerade erst eine Ebay-Kleinanzeigen-Einkauf-Orgie hinter sich hat.
  • Die Tram ist die schönste Option unter den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Dienstag

  • Wenn die Straßen richtig überfüllt sind, fühlt sich die Fahrradfahrt zur Arbeit an wie ein Jump-'n'-Run-Spiel. Aber leider hat man nur ein Leben.
  • Ein Buch, das von allen bejubelt wird, liest man besonders kritisch.
  • Menschen, die noch Platz an ihrer Garderobe haben, haben ihr Leben wirklich im Griff.
  • Kinder sind wertkonservativ. 

Montag

  • Wer Tanten hat, der sollte sie öfter besuchen. Tanten sind nämlich meistens entspannt, etwas skurril, haben interessante Hobbys und viele interessante Familiengeheimnisse auszuplaudern. 
  • Ein Schuhanzieher funktioniert nur, wenn man Socken anhat.
  • Es ist ein unlösbares Dilemma, dass es so viel Spaß macht, abends zu versacken, obwohl man sich am Morgen danach immer dafür verflucht. 
  • Sisyphos-Aufgabe aller Journalist*innen: Sich aus irgendwelchen Presseverteilern abmelden, für die man sich nie angemeldet hat.
  • teilen
  • schließen