Das Ideen sammeln für kreative Adventskalender hat begonnen

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion
cover wir haben verstanden collage daniela rudolf

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Menschen, die es schaffen, wirklich nur ein Stück Schokolade oder ein einziges Gummibärchen zu essen, haben zwar Disziplin, aber wahrscheinlich kein besonders schönes Leben.
  • 2020 ist auch das Jahr, in dem man die verschiedenen Jahreszeiten, dank des Home-Office, viel deutlicher mitbekommt. 
  • Seit es bei Fußballspielen so wenig Zuschauer*innen gibt, kann man endlich mal hören, wie die Fußballer*innen miteinander kommunizieren.
  • Das Ideen sammeln für kreative Adventskalender hat begonnen.

Samstag

  • Als Paar in München jeweils eine eigene Wohnungen zu haben, wird von manchen als unverschämt dekadent betrachtet.
  • Für Geburtstagsgeschenke ist man immer dankbarer, wenn man nicht zu viele davon auf einmal kriegt.
  • Dass der Winter naht, sieht man immer auch am wachsenden Süßigkeiten-Vorrat.

Freitag

  • Wenn zwei Menschen viel Eiscreme kaufen, kann das im Supermarkt ein super Gesprächsöffner sein. 
  • Es ist einfach unmöglich, in einem 90-Zentimeterbett eine bequeme Schlafposition zu finden.
  • Wirklich niemand konnte 2015 die Frage richtig beantworten, wo er*sie sich in fünf Jahren sieht. 
  • Das Beste, was man in einer reichen Wohngegend machen kann um Nachbar*innen kennenzulernen, ist als Hundesitter*in zu arbeiten. 
  • Supermärkte sind vor allem deshalb stressig, weil man seine Einkäufe nach dem Bezahlen innerhalb einer Zehntelsekunde vom Kassenband entfernen muss.

Donnerstag

  • Man hat es oft genug von Eltern gehört, aber es stimmt nun mal: Bei strömendem Regen ist die richtige Kleidung ganz entscheidend.
  • Es fühlt sich ziemlich absurd an, Eintritt für Design- und Food-Märkte zu zahlen, damit man darin konsumieren darf.
  • Etwas mit einem Bohrer an die Wand anzubringen, dauert immer länger als man denkt.
  • Liebe Mitbewohner*innen sind verdammt viel wert – und nicht selbstverständlich.

Mittwoch

  • Eigentlich ist man auch ganz froh, wenn das Wetter jetzt ein bisschen schlechter wird und man nicht raus muss, sondern sich zu Hause einkuscheln kann.
  • Das beste, was dir am Abend passieren kann, ist, wenn du am Vortag zu viel gekocht hast und das Essen im Kühlschrank findest.
  • Maske und Brille und Mütze sind eine sehr anstrengende Kombination.
  • Auch teure Kopfhörer gehen genauso schnell kaputt wie alle anderen.

Dienstag

  • Man kann nie genug schöne Tassen im Schrank stehen haben.
  • Man sollte Pizza abends nie ganz aufessen – um am nächsten Tag noch ein kaltes Stück zu haben. 
  • Kartoffeln sind der Inbegriff von Wandelbarkeit.
  • Manchmal merkt man erst, wie betrunken man war, wenn man nachts ständig aufwacht und Durst hat.

Montag

  • Nichts kann deine Stimmung so schnell ruinieren, als morgens von einem Laubbläser geweckt zu werden.
  • Wenn der Kaktus stirbt, schwindet jede Hoffnung auf einen grünen Daumen.
  • Wenn jemand längere Zeit keinen Namen auf dem Klingelschild stehen hat, ist er*sie entweder kriminell oder prominent.
  • Es gibt zwei Arten von Menschen. Die einen lieben „Activity“, die anderen hassen es.
  • teilen
  • schließen