Für jemanden in Quarantäne ist ein 1000-Teile Puzzle ein spitzen Geschenk

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion
cover wir haben verstanden collage daniela rudolf

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Man ist nie zu jung, um Eierlikör zu mögen.
  • Zimtschnecken sind das neue Bananenbrot.
  • Die Umhänge-Wärmflasche wird das It-Peace im Winter 2020 (für alle kommenden Corona-Spaziergänge).

Samstag

  • Das Wort „Wonneangst“ beschreibt sehr gut die Mischung aus Panik und Vorfreude, die man oft im Leben empfindet.
  • Spätestens, wenn man einem Kind erklären will, wo die Babys herkommen, wird einem wieder klar was für ein irrer Prozess das ist.
  • Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt um ins Gesellschaftsspiele-Business einzusteigen.

Freitag

  • Die Dichte an Hundewelpen im Park ist während einer Pandemie höher als in Normalzeiten.
  • Wenn man Fleischpflanzerl macht, riecht die gesamte Wohnung für mindestens drei Tage nach kaltem Bratfett.
  • Das Traurige bei Online-Bewertungen für Möbel: Es findet sich immer mindestens eine, in der steht: „Sogar ich als Frau konnte es aufbauen.“
  • ITler erklären einem immer wieder, wie man seinen PC richtig aufräumen oder das Gehäuse reinhalten soll – aber selten die wirklich wichtigen Dinge.

Donnerstag

  • Herbstsonne ist immer noch der beste Filter.
  • Statt einer Briefmarke kann man auch einen Zahlencode zum Verschicken von Briefen verwenden.
  • Für jemanden in Quarantäne ist ein 1000-Teile Puzzle ein spitzen Geschenk.
  • Das Wort „Karriere“ bedeutet eigentlich nur „Laufbahn“ – also gar nicht zwingend, dass es dabei immer nach oben gehen muss.

Mittwoch

  • Sonnenblumenkerne sind der perfekte bezahlbare Ersatz für Pinienkerne.
  • Eine gute Winterjacke wird dieses Jahr noch wichtiger als sonst – um sie bei sämtlichen 3-Grad-Außentemperatur-Kaffeedates im Freien tragen zu können.
  • Entweder ist ein Accessoire praktisch, oder schön, beides gleichzeitig ist eher selten.
  • Staub, den man nur sieht, wenn man mit dem Finger über eine Fläche fährt, zählt nicht und darf liegenbleiben.

Dienstag

  • Wenn es draußen noch dunkel ist, ist es zu früh zum Aufstehen.
  • Sehr befriedigende Beschäftigung: Aufbewahrungsboxen kaufen und sie mit all den immer herumliegenden Sachen füllen.
  • Lippenstift aufzutragen hebt oft die Stimmung.
  • Jemand kann sich bei einem melden und einem im gleichen Moment das Gefühl geben, komplett unerwünscht zu sein.

Montag

  • Am besten sind Hosen, die nicht aussehen wie Jogginghosen, aber genauso gemütlich sind.

  • Während der Pandemie fällt einem plötzlich auf, welche Stellen der eigenen Wohnung man bisher nie geputzt hat – nämlich die Lichtschalter.

  • Nichts ist unbefriedigender, als Lust auf einen Film zu haben und dann von der großen Netflix-Auswahl erschlagen, frustriert den Laptop wieder zuzumachen.

  • Der Feuermelder gibt grundsätzlich immer nur nachts Bescheid, dass er neue Batterien braucht.

  • teilen
  • schließen