Die Menschen, die vor der Arbeit zum Sport gehen, müssen Superkräfte haben

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion
798519761177536153 cover wir haben verstanden collage daniela rudolf

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Man sollte viel öfter Stammtische mit guten Freund*innen gründen. 
  • Je heftiger der Muskelkater, desto stolzer der Mensch. 
  • Es gibt Katzen, die allergisch auf Menschen sind.
  • Wahre Freund*innen sind die, die sich für deinen Umzug freinehmen.

Samstag

  • Die Menschen, die jeden Tag vor der Arbeit zum Sport gehen, müssen Superkräfte haben. 
  • Noise-Cancelling-Kopfhörer schützen einen nicht nur vor Lärm, sondern auch vor unangenehmen Smalltalk.
  • Auch ohne Brille kann man Freund*innen von weit weg anhand der Körperhaltung und des Gangs erkennen. 
  • Brillen sind die sensibelsten Accessoires: Sie vertragen sich weder mit Regen, oder Schnee, oder Wärme, noch mit etwas Schwerem.

Freitag

  • Nicht vergessen: Es hat vermutlich noch nie ein Mensch auf dem Sterbebett gesagt: „Ach hätte ich doch mehr Fernsehserien gesehen“.
  • Sachen ausmisten ist schon sehr befriedigend, ausgemistete Sachen verkaufen ist aber noch viel befriedigender.
  • Die besten Ideen entstehen und verschwinden im Halbschlaf.
  • Du weißt, dass du alt bist, wenn du frierend auf die S-Bahn wartest und alle Schüler*innen mit Sneakern und knöchelfreien Hosen um dich herumwuseln.

Donnerstag

  • Man sollte sich In-Ear-Kopfhörer anderer Menschen niemals aus der Nähe ansehen.
  • Wenn gar nichts mehr hilft, kann man zum Glück immer noch Manuskriptseiten zerreißen oder jemandem Blumen vor die Füße werfen.

  • Die Wahrscheinlichkeit Zahnseide zu nutzen ist immer kurz vor und kurz nach dem Zahnarzttermin am höchsten.

  • Das einzig Positive an schlaflosen Nächten: Man ist danach bestens über das aktuelle Weltgeschehen informiert.

Mittwoch

  • Manche Kantinen schaffen es tatsächlich, Reis gleichzeitig zu matschig und zu hart zu kochen.
  • Mit genug Rückenwind kann sich jede*r beim Radeln super sportlich fühlen.
  • Es sollte verboten sein, sich in der Sauna über intime Dinge zu unterhalten.
  • Die Menschen, die die „Rum-Traube-Nuss“-Schokoladen benannt haben, scheinen sich vor dem Wort Rosine zu fürchten.

Dienstag

  • Hunde sind der beste U-Bahn-Icebreaker.
  • Die Rolltreppe ist immer dann defekt, wenn du mit 20kg Gepäck reist und dein Zug in einer Minute fährt.
  • Man sollte sich einfach keine weißen Sachen kaufen, weil sie nach einem Monat schon ranzig aussehen.

  • Aus dem Kies, den man im Winter in seinen Schuhen sammelt, könnte man sich einen ganzen japanischen Zen-Garten bauen.

Montag

  • Zwischen Orga-Kram und Einkaufszettel-Abgleich sollte man seinem oder seiner Partner*in ab und zu auch mal schreiben, dass man ihn*sie gern hat. Sonst vergessen die das noch.
  • Wenn jemand zu Hause auf seinem Nachttisch ein aufgeschlagenes Buch liegen hat, muss er schlau sein.
  • Jeder Mensch kennt eine Handvoll völlig trivialer Begriffe, deren Namen er sich aber ums Verrecken nicht merken kann.
  • Richtig schlimm: Durchnässt nach Hause kommen und dann gibt es in der WG gerade kein warmes Wasser. 
  • teilen
  • schließen