Der Twitter-Trend, der die Selbst-Isolation unterhaltsamer macht

Die Lage ist ernst – umso schöner, dass die Menschen im Netz trotzdem noch über sich lachen können.

Foto: twitter / Aris / @4Mami2

„Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst“, sagte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrer Rede am Mittwochabend. Denn die Gefahr, die vom Coronavirus ausgeht, ist nicht zu unterschätzen. Die gesundheitlichen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen Folgen der Pandemie sind und werden alles andere als lustig sein.

Nichtsdestotrotz muss man sich auch irgendwann ablenken von all dem Bedrohlichen. Und was ist dafür – in Zeiten der sozialen Quarantäne –besser geeignet als das Internet? Dort freuen sich viele über die am Balkon singenden Italiener*innen oder über Pinguine, die in den geschlossenen Zoos nun freilaufen dürfen. Für einen neuen Schub an Memes, Gifs und pointierten Corona-Kommentaren sorgte am Freitag aber einmal mehr  US-Late-Night-Show-Moderator Jimmy Fallon. Der forderte Twitter-User*innen auf, unter dem Hashtag #MyQuarantineInSixWords mit sechs Wörtern ihren Isolationszustand zu beschreiben. Er selbst lieferte gleich das erste Beispiel: „Gut, du darfst Papas Fingernägel anmalen.“

Gelangweilte Twitter-Nutzer*innen kamen seinem Wunsch schnell nach: Mehr als 2000 Personen haben den Ursprungstweet inzwischen kommentiert. Tatsächlich fanden die Menschen die Idee so gut, dass der Hashtag sich verselbstständigte und nun auch im deutschen Raum trendet. Und da erzählen die Leute von Beziehungsstreits mit ihren Besen, den schlimmsten Chef*innen der (Tier-)Welt und ungeduldigen Mitbewohner*innen. Manche ergänzen ihre Tweets auch sehr kreativ mit Bildmaterial:

Jimmy Fallon und seine Twitter-Supergroup sind selbstverständlich nicht die ersten, die auf die Idee gekommen sind, sich die Zeit in der Selbstisolation durch Gag-Writing zu vertreiben. Die eigenen Kochkünste, neue Sportarten und Homeoffice mit Kindern – nichts kann nicht vermemet werden.

Man muss es Twitter, Instagram, Tiktok und so weiter lassen: In Zeiten des sogenannten „Social Distancing“ ist es schön, dass man zumindest in den sozialen Medien noch ein bisschen miteinander lachen kann. Auch oder gerade, wenn die Situation gar nicht so lustig ist.

mpu

  • teilen
  • schließen