Mit diesem bizarren Video will ein Makler ein Haus verkaufen

Und du dachtest, du würdest viel durch die Wohnung tanzen.

Makler haben es nicht leicht. Sie gelten als Schmeißfliegen des kapitalistischen Systems, die sich an den Grundbedürfnissen anderer eine goldene Nase verdienen. Eine Maklergebühr zahlen die meisten Menschen ungefähr so gerne wie einen Strafzettel für öffentliches Urinieren. Und wer „mit Immobilien“ arbeitet, muss sich um den Spott seiner Feinde keine Sorge mehr machen.

Dabei arbeiten Makler in Wahrheit wirklich hart: Sie müssen mit ihrem Mini Cooper während der Hauptverkehrszeit durch Städte düsen, Parkplätze im absoluten Halteverbot finden und auch zu Menschen der unteren Einkommensklassen freundlich sein, mit denen sie sonst freiwillig keine Sekunde verbringen würden. Und sie haben die schwere Aufgabe, Häuser und Wohnungen anzupreisen und sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen.

Wie man zumindest letzteres ausgezeichnet rüberbringt, hat ein Immobilienmakler aus Sydney gezeigt, dessen bizarres Video gerade viral geht:

42 Chamberlain Rd, Padstow NSW 2211

Mit dem Tanzvideo preist der Makler Sam Nader ein Luxushaus an, das in einem Vorort von Sydney steht, in dem ein Tänzer und eine Tänzerin eine extrem interessante Choreografie hinlegen: Die beiden tanzen sehr suggestiv durch Küche, Bad, Wohnzimmer und den Swimming Pool bis ins Schlafzimmer hinein, wo die Geschichte ihren Höhepunkt und ihr (suggestives) Ende findet. 

Das angebotene Haus hat vier Zimmer, einen interessant geschnittenen Swimmingpool und – vielleicht das schönste Feature: Von der Toilette aus kann man seinen Gästen sowohl in der Küche, als auch im Wohnzimmer winken. Es ist genau die Sorte Haus, das man sich kauft, wenn man als Youtuber sehr schnell zu sehr viel Geld gekommen ist und meint, diese Tatsache der Welt auch zeigen zu wollen. Makler Sam Nader sagte dem „Guardian“, dass er häufig für spezielle Objekte wie dieses Haus Tanz-Videos produzieren lässt, weil diese Aufmerksamkeit generieren und häufig dafür sorgen, dass die Häuser zu Rekordpreisen verkauft werden.

Auf Twitter wurde das Video sehr begeistert aufgenommen:

Der Grundriss des Hauses ist ähnlich wahnwitzig wie das Video selbst:

Manch einer wurde von ungewöhnlichen Aggressionen übermannt.

Und Twitter-User Mitch Feltscheer klärte seine Mitmenschen darüber auf, dass hinter dem tanzenden Makler eine sehr düstere Wahrheit steckt.

Doch so richtig kommt das Tanzvideo erst zum Glänzen, wenn man den passenden Soundtrack dran klebt:

chwae

  • teilen
  • schließen