„Ein BH kann niemals die Brust schlaffer machen“

Foto: Julia Pöstges Fotowerk Vechta

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Zu eng, zu klein, zu groß, zu teuer – diese Probleme hatte wahrscheinlich schon einmal jede Frau, als sie versucht hat, den richtigen BH zu finden. Sport-BH oder Bustier? Mit Bügel, und vielleicht sogar Push-up-Polster? Tatsächlich kann man beim Kauf eines BHs einiges falsch machen. Ein schlecht sitzender Büstenhalter kann sogar gesundheitliche Schäden auslösen. Deswegen haben wir die 27-jährige Lara Pöstges, Gründerin und Inhaberin eines BH-Geschäftes gefragt, worauf man beim Kauf achten muss – und  was hinter dem aktuellen Tiktok-Trend steckt, bei dem sich Frauen mit kleinen Brüsten große BHs kaufen. 

jetzt: Im Internet findet man diverse Mythen rund ums Thema BH. Den hier zum Beispiel: „Wenn man immer einen BH trägt, macht das die Brustmuskulatur kaputt. Nach einer gewissen Zeit bekommt man hängende Brüste.“ Stimmt das?

Lara Pöstges: Nein, ein BH kann niemals die Brust schlaffer machen. Die Brust ist nämlich so aufgebaut, dass der Brustmuskel innen, also nah bei den Rippen ist, und die Brust nur außen dran hängt. Leider bringt deswegen auch kein exzessives Training etwas, um die Brust zu straffen. Aber wenn ich lange ohne BH herumlaufe, kann es theoretisch passieren, dass die Brüste nach einer Weile anfangen zu hängen. Das hängt aber immer vom Bindegewebe Zustand der jeweiligen Frau ab.

lara poestges bh

Lara Pöstges erklärt im Interview, warum es so schwer ist, den richtigen BH zu finden.

Foto: Julia Pöstges Fotowerk Vechta

Auch das hier wird oft behauptet: Man soll nie mit BH schlafen gehen, weil das extrem ungesund ist.

Jein. Stillenden Frauen, die nachts auch mal auslaufen, empfehle ich einen bügellosen BH zu tragen. Sie können dann bequem eine Stilleinlage in den BH stecken und ohne auszulaufen schlafen. Das kann man ohne Bedenken machen, auch wenn man nicht stillt. Allerdings: Man sollte nicht mit einem Bügel-BH schlafen. Sitzt dieser nicht richtig, wird das Brustkrebsrisiko erhöht. Vor allem dann, wenn der Bügel nicht hinter dem Brustgewebe aufhört, sondern ins Brustgewebe drückt. Unsere Brust ist mit Drüsengewebe ausgestattet. Drückt der Bügel permanent in die Drüsen, können die Lymphflüsse nicht gut abfließen. Wenn man jeden Tag oder jede Nacht eine falsche BH-Größe trägt, kann es deswegen sein, dass eine Lymphabflussstörung entsteht. Dadurch können sich Knötchen bilden und daraus kann eventuell Brustkrebs entstehen.

Oma und Mama helfen nach bestem Wissen, sind aber keine Expertinnen

Warum tragen deiner Meinung nach überhaupt so viele Frauen einen BH? 

Weil der BH elementar wichtig ist, um die Rückenmuskulatur zu unterstützen. Mit einer großen Oberweite ohne BH macht man sich das Leben unnötig schwer. Das Gewicht der großen Brust zieht nach vorne und man gewöhnt sich schnell eine schlechte Haltung an. Durch den BH kann das vermieden werden. Der BH hält und unterstützt die Brust. Viele Frauen, gerade die mit kleineren Brüsten, nutzen den BH auch, um sich etwas mehr Brust zu zaubern.

Es gibt im Moment einen Trend auf Tiktok der zeigt: Frauen mit kleinen Brüsten kaufen sich einen eigentlich zu großen BH, dieser passt ihnen aber erstaunlicherweise. Wie erklärst du dir das?

80 Prozent der Frauen tragen die falsche BH-Größe. Der häufigste Grund: Sie wählen ein nicht passendes Unterbrustband. Das ist der Teil, wo der Verschluss dran ist. Das ist fatal, denn davon kommt der eigentliche Halt - und nicht von den Trägern, wie viele vermutlich glauben. Auf Tiktok haben die Frauen wahrscheinlich mit dem Kauf eines größeren BHs zwar eine größere Körbchengröße, aber ein passendes Unterbrustband bekommen. 

Warum ist es so schwer, den richtigen BH zu finden? Beim Hosenkauf klappt das ja auch mit der richtigen Größe. 

Meinen ersten BH habe ich mit meiner Mama und meiner Oma gekauft. Das machen viele so, dass sie sich beim ersten Mal nicht beraten lassen. Genau das ist das Problem. Oma und Mama helfen nach bestem Wissen, sind aber keine Expertinnen. Aber selbst mit Expert*innen ist es nicht ganz leicht: In Fachgeschäften kann es etwa ein Problem sein, dass bei der Beratung nur nach Zahlen gegangen wird. Die Frauen werden in eine Tabelle gesteckt. Das funktioniert aber einfach nicht. Dafür sind wir Frauen zu individuell. Wir haben zum Beispiel verschiedene Brustformen, verschiedene Bindegewebe-Zustände und der Brustansatz ist auch bei jeder Frau an einer unterschiedlichen Stelle. 

Wenn man den Sport-BH gerne auf der Couch anzieht, dann sollte man ihn bitte niemals zum Sport anziehen

Wie oft müsste ich mich idealerweise ausmessen lassen? 

Pauschal ist das schwer zu sagen. Generell immer dann, wenn sich der Körper verändert. Wenn ich abnehme, zunehme oder nach einer Schwangerschaft.  Allerspätestens nach sieben Jahren. Man merkt aber oft auch selber, wenn der BH nicht mehr passt. Anzeichen dafür sind rutschende Träger, piksende Bügel oder generell ein ungutes Gefühl beim Tragen des BHs.

Braucht man für den Sport wirklich einen extra BH?

Sport-BHs sind absolut notwendig und wichtig. Der passende Sport-BH muss bequem sein, aber ich sage auch immer, wenn man den Sport- BH gerne auf der Couch anzieht, dann sollte man ihn bitte niemals zum Sport anziehen. Dann hält er nämlich die Brust nicht optimal. Die Brust bewegt sich bei extremen Bewegungen circa viereinhalb Zentimeter auf und ab. Ein Sport-BH minimiert die Auf- und Abbewegung der Brust um 73 Prozent. Würde man keinen BH tragen, würde das Bindegewebe in unserer Brust sehr leiden und vielleicht sogar reißen. Sehr wichtig finde ich deswegen die Aufklärung von Teenagern. Schon im Schulsport sollten sie den richtigen Sport-BH tragen. 

Zum Abschluss noch eine Hygiene-Frage: Reicht es, wenn man BHs einmal im Monat wäscht? 

Nein, das wäre extrem unhygienisch. Es ist besser, ihn regelmäßig zu waschen und ihn dann etwas ruhen zu lassen, damit sich das Material erholen kann. Ich würde den BH alle drei bis fünf Tage wechseln und waschen. Die Lebensdauer eines BHs beträgt dann durch das regelmäßige Waschen drei bis sechs Tragemonate. Das liegt daran, dass in den meisten BHs Elastan verarbeitet ist und das leiert nach mehreren Waschgängen aus. Dadurch lässt der Halt nach. Ein kleiner Tipp wäre, sich einen BH zu kaufen, den man am weitesten Haken schließen kann. Nach einiger Zeit wandert man dann mit dem Haken immer weiter nach Innen. Dadurch kann man dem Ausleiern etwas entgegenwirken und der BH hält länger. 

  • teilen
  • schließen