Von Ghosting bis Benching: Jedes Beziehungsmuster hat seinen Anglizismus

Und für die übrigen haben wir jetzt welche erfunden.
Aus der jetzt-Redaktion
ghosting benching

Schon mal von Guido-Knopping gehört? Nein? Die jetzt-Redaktion hat Anglizismen für bisher unbenannte Beziehungsmuster gefunden. Für diese hier war der Journalist und Historiker Guido Knopp der Namensgeber.

Illustration: FDE

Ghosting, Cushioning, Benching, Stashing, Breadcrumbing (zu deutsch: Hänsel&Greteling) – heutzutage hat jedes Beziehungs-Muster, jeder soziale Dachschaden und jede Marotte einen eigenen Anglizismus. Aber es gibt noch lange nicht genug. Für die unendlichen Arten, sich in einer Beziehung bescheuert zu benehmen, braucht es noch viel mehr Begriffe.

Die jetzt-Redaktion hat also ganz tief in ihre Partnerschaften hinein geschaut und die wichtigsten abnormalen Verhaltensweisen präzise benannt.

Batmaning: Wenn man nachts jemand ganz anderes ist, als der Partner glaubt.

Handstanding: Wenn man den Partner nur kopfüber erträgt.

Jehoving: Wenn man ständig bei alten Affären an der Haustür klingelt.

Mensching: Wenn man seine Affären und Betrügereien zuverlässig mit dem Satz „Ich bin halt auch nur ein Mensch“ begründet.

Guido-Knopping: Wenn man den Partner zwingt, sich sonntags gemeinsam Weltkriegs-Dokus anzusehen.

Mett-lightning: Wenn man den Partner durch ständiges Verbrennen von Hackepeter in der gemeinsamen Küche vergrault.

olympioning

Olympioning: Wenn man den Partner ständig mit griechischen Göttern vergleicht. Nicht zu verwechseln mit Heraing, der krankhaften, aber berechtigten Eifersucht.

Illustration: Federico Delfrati

Olympioning: Wenn man den Partner ständig mit griechischen Göttern vergleicht. Nicht zu verwechseln mit Heraing, der krankhaften, aber berechtigten Eifersucht.

Hughgranting: Wenn man ohne den Partner kitschige Liebeskomödien anschaut.

Netflix-Indeed-Chilling: Wenn man tatsächlich nur Netflix schauen will.

Schweigering: Wenn man Til Schweiger ist.

Zuckerberging: Wenn der Partner während des Telefonats seine Facebook-Timeline durchscrollt, statt zuzuhören.

Emojiing: Wenn man im Whatsapp-Chat Emojis statt Kosenamen füreinander verwendet.

Panading: Wenn man dem Partner niemals von der Seite weicht. (Auch bekannt als Kletting).

churching

Churching: Wenn man seinen Partner heiratet.

Illustration: Federico Delfrati

Trafficking: Wenn man jemandem sagt, dass man im Stau steht, als Ausrede um die Verabredung abzusagen.

Migraining: Wenn man jeden Tag „Heute nicht, hab Kopfschmerzen” sagt.

Churching: Wenn man seinen Partner heiratet.

Mouthturning: Wenn man dem Partner die Aussagen ständig im Mund verdreht.

Trumping: Wenn man dem Partner immer klein hält, oft durch Mouthturning.

Kissing: Wenn man oralen Körperkontakt mit dem Partner hat.  

Dieses Texting mit kreativen Ausdruckings erschien erstmals am 3.3.2017 und wurde am 9.3.2021 aktualisiert.

  • teilen
  • schließen