Haben junge Männer Angst, zum alten weißen Mann zu werden?

Denn der steht für Macht, Privilegien und Sexismus. Oder?
Podcast von Sophie Aschenbrenner, Raphael Weiss und Christopher Pramstaller

Fotos: frank mckenna / Unsplash / Kay Fochtmann / photocase.de

Als Kampfbegriff steht der alte weiße Mann für Macht, Privilegien und Sexismus. Er verdient viel, macht schlechte Witze und weiß nicht, wo ein Flirt aufhört und ein Übergriff anfängt. Wie fühlt sich das für junge Männer an? Denn irgendwann werden die ja auch alte weiße Männer. Oder? jetzt-Redakteurin Sophie Aschenbrenner hat darüber mit ihren Kollegen Raphael Weiss und Christopher Pramstaller gesprochen. 

  • teilen
  • schließen