Männer, wie wichtig sind euch Muskeln?

Und ab wann wird der Wunsch danach gefährlich?
Podcast von Lara Thiede und Raphael Weiss
2020 03 01 14 49 03 4

Bodybuilder Gregor Mathes nach dem Training.

Foto: privat

Ein echter Mann ist stark, handwerklich begabt und am Schönsten, wenn er viele Muskeln hat. Solche Klischees haben wir doch schon überwunden, oder? Längst gelten Dadbods oder androgyne Männer als mindestens genauso attraktiv. Aber warum rennen junge Männer trotzdem massenhaft ins Fitnessstudio und schinden sich für den vermeintlich perfekten Körper? Gregor Mathes ist Bodybuilder und wurde bei einer Deutschen Meisterschaft Dritter. Der 25-Jährige nimmt heute zwar nicht mehr an Wettkämpfen Teil, denn er arbeitet mittlerweile auf seinen Doktortitel hin, Wettkämpfe wären daneben zu kräfteraubend. Trotzdem trainiert er auch heute noch sechs Mal pro Woche, um möglichst viele Muskeln zu haben. Mit Lara und Raphael spricht er über die Gefahren der Sucht nach Muskeln, über Männlichkeit und Selbstbewusstsein.

  • teilen
  • schließen