Geschwister oder Liebespaar?

Ein Instagram-Account macht aus dieser Frage ein Ratespiel. Die Fotos sind dabei oft irreführend – die Follower*innen aber begeistert.
buzz siblings or dating

Foto: Tricky Shark / Adobe Stock

Schwer zu sagen, welche Variante die unangenehmere ist: Wenn Geschwister fälschlicherweise für ein Paar gehalten werden – oder ein Paar für Geschwister gehalten wird. In beiden Fällen lösen Betroffene den Irrtum meist peinlich berührt, vielleicht auch nervös lachend, auf. Und sprechen danach am liebsten nie wieder über den Vorfall. Unangenehme Fragen über die jeweilige Beziehung bleiben aber vielleicht doch: War ich zu touchy mit meiner Schwester? Oder zu distanziert mit meinem Freund? Ist meine eigene Frisur der Frisur meines*r Partner*in mittlerweile schon zu ähnlich? Sollten wir aufhören, unsere Klamotten zu teilen? 

Dass man diese unangenehmen Situationen aber auch mit Humor nehmen kann, beweist der Instagram-Account @siblingsordating. Der ist als eine Art Ratespiel konzipiert, indem Fotos von Paaren oder Geschwistern zunächst in der Story gepostet werden mit einer Umfrage: Geschwister oder Paar? Die User*innen können dann raten, wer verwandt oder verliebt ist und finden bei dem späteren Post per Rechtsklick die Auflösung. In dem meisten Fällen ist das Ergebnis, nunja, eher überraschend:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Siblings or dating?

Ein Beitrag geteilt von Siblings or Dating? (@siblingsordating) am

Dabei können vor allem äußerliche Ähnlichkeiten irreführend sein: ähnliche Gesichtszüge, Frisuren und Kleidung zum Beispiel.

Manchmal kann das Aussehen aber noch so ähnlich sein: Wenn die restliche Bildkomposition auf eine romantische Beziehung hinweist, liegen trotzdem die wenigsten Menschen falsch.

Je enger der Körperkontakt, desto eher tippt man auf ein Paar. Eine typische Paarpose ist zum Beispiel die Umarmung von hinten und eine Geschwister-Pose die kumpelhafte Hand auf der Schulter – denkste! Denn auch in dieser Annahme kann man sich offenbar täuschen:

Der Account @siblingsordating könnte jedenfalls ein willkommener (wenn auch seltsamer) Zeitvertreib für die corona-bedingten Kontaktbeschränkungen sein. Außerdem zeigt er, dass erstaunlich viele Paare sich sehr ähnlich sehen. Mittlerweile gibt es sogar Studien, die darauf hinweisen, dass viele Menschen Partner*innen wählen, die ihnen ähneln. Das Phänomen, das sich nicht allein auf Äußerlichkeiten, sondern auch andere Gemeinsamkeiten bezieht, hat sogar einen Namen: Homogamie. 

fsk

  • teilen
  • schließen