Drake bricht Top-Ten-Rekord der Beatles

Seine Bilanz dieses Jahr: zwölf Lieder in den Charts.

Fotos: Peter Skingley, AFP / Chris Pizzello, dpa

Drakes Lebensinhalt scheint es dieser Tage zu sein, historische Rekorde (mit Vorliebe die der Beatles) im Vorbeigehen zu brechen. Erst im Sommer verbuchte der Rapper im Rahmen der Veröffentlichung seines neuen Albums „Scorpion“ sieben Songs in den Top Ten der US-Charts. Gleichzeitig. Die Beatles kamen 1964 auf fünf.

Und auch jetzt hat er es wieder geschafft. Und es trifft wieder die Beatles. Mit dem Track „Mia“ von Bad Bunny featuring Drake feiert er seinen zwölften Top-Ten-Hit im Jahr 2018. Die Beatles haben es 1964 auf elf gebracht. Darunter die legendären Lieder „Can’t Buy Me Love“ und „A Hard Day’s Night“.

„Mia“ besetzt gerade den fünften Platz der US-Charts. Folgend auf Drakes drei Nummer Eins-Hits „God’s Plan“, „Nice for What“ und „In My Feelings“ und sechs andere Lieder, die es dieses Jahr alle in die Top Ten geschafft haben.

Aber nicht nur die Beatles bekommen den Erfolg des Künstlers zu spüren: Auch Usher wurde 2018 entthront. Für die meiste Zeit auf Platz eins der Single-Charts innerhalb eines Jahres. Drake stand 2018 schon 29 Wochen an der Spitze. Usher kam auf 28.

„Mia“ ist der 32. Top 10-Hit von Drake. Vor ihm in der All-Time-Liste sind nur Madonna mit 38 Songs und, natürlich, die Beatles mit 34.

So, genug Musik-Rekord-Zahlen. Jetzt bitte einfach mal Musik hören. Drake soll ganz gut sein, haben wir gehört.

schja

Mehr Musik: