Biden und Harris droppen Designer-Merch für die Amtseinführung

Screenshot: store.bideninaugural.org

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

In wenigen Tagen ist es soweit: Am 20. Januar findet die offizielle Amtseinführung des zukünftigen demokratischen US-Präsidenten Joe Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris statt. Nach viel Wirbel in den vergangenen Wochen – allen voran dem Sturm aufs Kapitol – gibt es im Hinblick darauf nun etwas seichtere Neuigkeiten: Biden und Harris haben nämlich Designer-Merch herausgebracht. Und zwar nicht den (in den USA) mittlerweile üblichen Wahlkampf-Merch, sondern: Amtseinführungs-Merch. Das „Biden-Harris Inaugural Committee“ postete genau eine Woche vor dem 20. Januar ein Bild der verschiedenen Kleidungsstücke auf Instagram. Die Caption: „Du kannst die Amtseinführung erwarten, aber hast immer noch das Gefühl, nichts Passendes zum Anziehen zu haben?“ 

Für die Merch-Artikel habe das Komitee mit drei Designern zusammengearbeitet: mit Aurora James vom Label „Brother Vellies“, Gabriela Hearst (die mit ihren nachhaltig produzierten Stücken bereits im September die zukünftige First Lady Jill Biden einkleidete), Joe Perez (der schon für Beyoncé, Kanye West, Travis Scott, und Nicki Minaj designte) sowie Schmuckdesignerin Roxanne Assoulin. Und das, was dabei herausgekommen ist, liegt sogar im Trend: Neben den eher unspektakulären Tassen und Magneten gibt es nämlich auch einen blau-roten Batik-Pulli, eine Bauchtasche und Freundschaftsbändchen mit der Aufschrift „Unity“ und „Come Together“. Die Symbolik ist deutlich: Wir sind modern und wollen einen, nicht spalten. 

Viele Instagram-Nutzer*innen reagierten mit Vorfreude auf den neuen Amtseinführungs-Merch. Ein Kommentar unter dem Post lautete beispielsweise: „Gebatikter Präsidentschafts-Merch … hätte nie gedacht, dass ich das mal sehen würde, aber ich feier’s“. Allerdings gab es auch Kritik, vor allem für die Preise. Denn die Designer-Stücke sind nun mal ... Designer-Stücke – und dementsprechend bepreist: Der Batik-Pulli liegt beispielsweise bei 125 US-Dollar. Instagram-Nutzer*innen kommentierten, manche der Preise seien „verrückt“, „nicht das Wahre“ und den für viele finanziell schwierigen Umständen in der Corona-Pandemie unangemessen. 

Der neue Merchandise von Biden und Harris ist aber nicht das einzige an der bevorstehenden Amtseinführung, wovon sich besonders junge Unterstützer*innen der Demokrat*innen angesprochen fühlen könnten. Erst kürzlich wurde bekanntgegeben, wer die bei der Zeremonie die Nationalhymne singen wird: Superstar Lady Gaga. Auch Schauspielerin und Sängerin Jennifer Lopez werde auftreten, hieß es. Aber ganz so generationen-spezifisch wird die Veranstaltung dann doch nicht: Im Anschluss sollen schließlich auch Musiker Bruce Springsteen und Jon Bon Jovi spielen.

fsk

  • teilen
  • schließen