14 Antworten von: Andreas Kalbitz, AfD

„Klimaschutz kann nur funktionieren, wenn Deutschland sich nicht einbildet, das Weltklima alleine retten zu können.“
Protokoll von Tabea Mirbach

Andreas Kalbitz, Vorsitzender der AfD Brandenburg.

Foto: AfD Brandenburg

Wir haben die Spitzenkandidat*innen der Landtagswahl in Brandenburg gebeten, uns 14 Satzanfänge zu vollenden. Andreas Kalbitz von der AfD tat das so:

Das wichtigste Thema im Wahlkampf  ... ist der Fokus auf die Mehrheitsbevölkerung, den die etablierten Parteien verloren haben mit praktischer und finanzieller Hilfe für Familien, Rentner und Pflegebedürftige, vernünftiger Bildungspolitik ohne Dauerexperimente, einer starken Polizei, Sach- statt Geldleistungen für Flüchtlinge und der konsequenten Abschiebung straffälliger Asylbewerber.

 

Millennials sind für mich … Menschen wie andere auch, die vielleicht manchmal ein bisschen zu einsam und ein bisschen zu sehr mit sich selbst beschäftigt sind.

 

Wenn mir jemand einen Joint reicht, dann … ist das nicht mein Ding.

Mein bester Freund/meine beste Freundin würde über mich sagen, dass … ich manchmal ungeduldig bin, nicht immer „nett“, aber immer ehrlich.

Die deutschen Grenzen … müssen geschützt und kontrolliert werden, ohne Abschottung und Isolation, zum Schutz der Menschen in unserem Land. 

Ein brandenburgischer Ministerpräsident ... hat jede Menge Arbeit vor sich, um zu reparieren, was Rot-Rot in zehn Jahren liegen gelassen hat.

Das Beste an der Digitalisierung ist ... die Möglichkeit, auch auf dem Land und zu Hause zu arbeiten, wenn Brandenburg endlich flächendeckendes Internet hat und keine Funklochwüste mehr ist.

Seenotrettung ist für mich … Pflicht, wenn Menschen wirklich in Not und Gefahr sind, aber nicht als Vorwand für Schlepperhilfe durch sogenannte „Nichtregierungsorganisationen“.

 

Klimaschutz kann nur funktionieren, wenn ... es eine globale Lösung gibt und, während in 59 Ländern mehr als 1000 neue Kohlekraftwerke geplant oder im Bau sind, Deutschland sich nicht einbildet, das Weltklima alleine retten zu können.

Rechtsextremismus … ist ein Feind unserer demokratischen Gesellschaft, dem mit allen rechtsstaatlichen Mitteln entgegengetreten werden muss.

Linksextremismus … ist ein Feind unserer demokratischen Gesellschaft, der ständig verharmlost und heruntergespielt wird, und dem mit allen rechtsstaatlichen Mitteln entgegengetreten werden muss.

 

Mein Bundesland hat zu Unrecht das Image … etwas „langweilig“ zu sein, weil Brandenburg neben einer traumhaften Landschaft und liebenswerten, bodenständigen Menschen auch viel Kultur und eine spannende Geschichte hat.

Ich bin der einzige Kandidat, der ... eine wirkliche Alternative darstellt gegenüber denjenigen, die alles hätten umsetzen können in der Regierung, was sie jetzt wieder vollmundig fordern.

Das letzte Foto auf meinem Handy ist … aus unserem Garten, um mich unterwegs manchmal daran zu erinnern, dass jedem ab und zu ein Stückchen Abstand zu sich selbst und allen mehr Gelassenheit gut tut.

  • teilen
  • schließen